Montag, 8. Juni 2009

Da war dann noch ... die Frau, die nicht gewohnt war, dass man(n) ihr die Stirn bietet

Manche Frauen fühlen sich durch eine lockere Lebensart ihres männlichen Gegenübers offensichtlich dazu veranlasst, Ihre (oder seine) Grenzen auszutesten. Verweist man die betreffenden Damen dann in die Schranken, ist das "Geheule" groß.

Wir trafen uns durch eine Datingbörse. Sie ist eine sehr attraktive Frau. Sie betritt einen Raum nicht, sie erscheint. Und was ich von Ihren Erzählungen im Laufe unserer Dates mitbekommen habe, ist sie gewohnt, das zu kriegen, was Sie will - auch aufgrund Ihres Aussehens.

Es war Sympathie auf den ersten (oder vielleicht zweiten) Blick. Auf alle Fälle knutschen wir bereits nach einer Stunde wild auf der Tanzfläche herum. Es folgten zwei weitere, wirklich lustige und anregende, Dates. Während des zweiten Dates erwähnte sie mal, dass Sie es nicht gewohnt sei, dass das (männliche) Gegenüber Ihr die Stirn bietet und auch verbal zurückschlägt.

Eines abends kam es zu einem verbalen Schlagabtausch via Messenger, in dem Sie meinte, dass ich gerade dabei bin, mich ins aus zu schießen. Nach diesem Satz meldete Sie sich sofort ab. Das ist etwas, das ich überhaupt nicht abkann. Genauso wie das Auflegen am Telefon während eines Streitgesprächs.

Mann will Frau ja jeden Wunsch erfüllen ;) Also hab ich mich aus Ihrem Facebook Account "geschossen" - was natürlich gleichzeitig Ihren Zugriff auf meinen blockierte. Messenger und sämtliche anderen Kontakte hab' ich aktiv gelassen.

Das ich Sie aus meinem Facebook Account ausgeschlossen habe, dürfte Sie nicht mehr so lustig gefunden haben. Was das jetzt soll und ob das einen tieferen Grund hat usw. Auf einmal fand Sie es gar nicht mehr so lustig. Ja, es hat einen tieferen Grund: Wer austeilt, muss auch einstecken können ;) Und immerhin hätte Sie das ja auch mit Humor nehmen können ...

Zwei stunden Später kam dann noch eine SMS mit "War ja alles nur Spaß und warum ich auf einmal meinen Humor verloren hätte". Ah ja, kaum merkt Frau, dass sie es zuweit getrieben hat, ist alles nur mehr Spaß ... Ne, Mädels, so einfach funktioniert das nicht :)

Ich kannte bereits mal eine Frau, die Ihr vom Charakter sehr ähnlich ist. Man sollte zwar nicht von einem Menschen auf einen anderen schließen, aber meine Prognose ist, dass Sie sich nochmal melden wird. Spätestens nächste Woche ... Ich halte euch am Laufenden :)

Kommentare:

  1. hm. also, nimm's mir nicht übel, aber als ich das das erste mal vorhin gelesen hab, war mein erster gedanke, dass sich das alles ein bisschen kindisch und recht arrogant ausnimmt.

    ich habe neulich einen ähnlichen kommentar kassiert - von einem mann, der da sagte: "ich habe noch nie eine frau wie dich getroffen... die mir gewachsen ist, also so intellektuell und so." ich fand das zwar in gewisser hinsicht amüsant (soooo klug ist er nu auch nicht), aber ich habs eher als kompliment denn als herausforderung verstanden.

    was ich übrigens nicht verstehe: wo ist der zusammenhang zwischen ihrem aussehen und dem fakt, dass sie noch nie contra bekommen hat?
    gut, ich war nicht dabei, aber sicher, dass sie das so meinte?
    sei doch lieber froh, jemanden zu finden, mit der du auf einer ebene bist.

    und du stehst ihr ja auch in nichts nach - du wusstest doch ganz genau, dass so eine reaktion auf die facebook-freundschaftskündigung kommt und hast darauf spekuliert... jedenfalls scheinst du einen ziemlichen spaß daran zu haben, "ihr mal gezeigt zu haben, wo der hammer hängt".

    gut, ich weiß natürlich nicht, ob es genau das ist, wonach du bei frauen suchst... aber sollte man seine wofür-auch-immer-partner nicht schon ein bisschen mögen - jedenfalls genug, um nicht absichtlich fies zu ihnen zu sein?

    just my 2 cents.

    AntwortenLöschen
  2. Der Zusammenhang zwischen Ihrem Aussehen und das Sie noch nie Contra bekommen hat ist, dass die Männer bisher offensichtlich aufgrund Ihres Aussehens sich alles gefallen liesen und Ihr immer gegeben haben, was Sie wollte.

    Es geht auch nicht darum, Ihr zu zeigen, wo der Hammer hängt - sondern darum, dass man(n) sich nicht alles bieten lässt, auch von einer attraktiven Frau. Necken ist schon okay, aber wer austeilt, muss auch einstecken können.

    Deinem Schlußsatz stimme ich absolut zu. Deshalb sollte man bestimmte Aussagen oder Aktivitäten besser bleiben lassen ...

    AntwortenLöschen
  3. Du sagst (und warum auch immer ich hier kein Copy&Paste machen kann), dass der Zusammenhang zwischen dem Aussehen und dem Nicht-Contra-kriegen "offensichtlich" ist... hat sie das so gesagt? Oder ist das deine Interpretation?

    Ich bekomme auch nicht übermäßig oft Contra von irgendwem (ob nun Mann oder Frau), aber garantiert nicht wegen meines Aussehens (jedenfalls habe ich das so noch nie empfunden), sondern weil mir mit Worten sehr schwer beizukommen ist. Ich bin übrigens auch schon an mehr Männer geraten, die mit dieser Tatsache ein Problem hatten, als an Frauen, die dachten, sie könnten sich was rausnehmen, weil sie hübsch sind.

    Und ich finde es nach wie vor komisch, dass du so viel wert drauf legst, dass mann - mit Betonung auf das Geschlecht - sich nicht alles bieten lassen muss.
    Muss man sich als Frau ja auch nicht.
    (Ich an ihrer Stelle wär auf dein Spiel auch gar nicht erst eingestiegen.)

    Was meinst du mit "bestimmte Aussagen oder Aktivitäten"? Ihr Verhalten? Oder deins? (oder meins?)

    AntwortenLöschen