Mittwoch, 8. Juli 2009

Datingbörsen: Erfahrungen mit Parship

Fast 3 Monate ist es her, als ich mich bei Parship registriert habe. Parship ist nicht billig. Etwas über 100 EUR löhnt man für 3 Monate Vollzugang - inklusive Persönlichkeitstest, der Möglichkeit, OdBs anzuschreiben, -lächeln oder Spaßmatches durchzuführen.

Meine Partnervorschläge waren von Anfang an ziemlich eingeschränkt. Gerade mal 20 Stück waren es. Dürfte wohl an den meiner außergewöhnlichen Ergebnissen Persönlichkeit des Persönlichkeitstests liegen ;) Mit etwas über 10 potentiellen Partnerinnen hab ich mich getroffen.

In Parship findet man sowohl auf der weiblichen als auch auf der männlichen Seite viele Akademiker in gehobenen Positionen. Das macht Parship interessant. Andererseits hatte ich auch das Gefühl, dass der Frustfaktor in Parship deutlich höher ist, als andernorts. In den ersten 15 Minuten wird Man(n) mit Interviewfragen gleich mal auf Kinder, Heirat, Haus und Auto abgeklopft. Mögliche gemeinsame Interessen sind vorerst nebensächlich. Wozu auch ;) ?

Viele der Damen und auch Herren in Parship sind verzweifelt auf der Suche nach der oder dem "Richtigen". Allerdings eher auf der Vernunftebene als auf der emotionalen Ebene. Frei nach dem Motto : "Jo, schaugst guad aus, hast alles, dich nehm ich"

Via Parship ist es genauso leicht (oder schwer) Wellness-Partner oder ONS zu finden.

Parship selbst ist einfach zu bedienen. Wie in allen Datingbörsen gibt's für Kommunikationsgenies die Anlächeln-Funktion (Andernorts "Flirtkontakt" oder "Anstupsen" genannt). Damit schickt man eine kurze Nachricht ohne wirklichen Inhalt an das OdB und hofft, dass es zurückshreibt.

Das eigene Profil kann man kurz aber aussagekräftig gestalten. Bei Freitextfeldern wird zuerst von Parship geprüft, ob die Inhalte "korrekt" sind. Mir ist mehrmals ein Text abgelehnt worden ;) Wahrscheinlich zu mehrdeutig ;)

Die Kündigung geht im Gegensatz zu be2 zwar elektronisch, ist aber trotzdem kompliziert. Man bekommt ein Codewort und muss dieses per Mail mit der Kündigungsabsicht an Parship senden. Nach dem 2. Versuch hat's dann auch geklappt.

Parship ist sicher wieder mal einen Versuch wert. Für mich vor allem aufgrund des hohen Akademikerinnen-Anteils.

Kommentare:

  1. Habe heute Parship gekündigt - kann mich der Meinung hier nur anschliessen, auch von Frauenseite aus ... man wird förmlich erschlagen von den hohen Erwartungen der Männer. Spass macht die Geschichte trotzdem, aber Live-Kennenlernen ist besser.

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ein generelles Problem der Datingbörsen. Männlein und Weiblein gehen dort mit so hohen Erwartungen rein, dass die Enttäuschung vorprogrammiert ist ... anstatt es nur als lockere Möglichkeit zu sehen, Menschen kennenzulernen - leider

    AntwortenLöschen
  3. Hallo zusammen! Also ich habe auf Parship vor einem guten Jahr jemanden kennen gelernt, mit dem zieh ich jetzt zusammen und wir werden bald heiraten. Eine bezaubernde Frau, die ich nach neun Monaten Parship getroffen habe. Nicht verzagen und auch ein wenig den Spiegel vorhalten. Spiegeltheorie und eh scho wissen, lg Thomas

    AntwortenLöschen