Dienstag, 11. August 2009

Fieldreport: Bekannte als Wingman "mißbraucht"

Nachdem ich heute keinen meiner Kumpels dazu bewegen konnte, seinen Allerwertesten aus dem Haus zu bewegen, bin ich alleine in meinen Stammclub. Die Chance, dass man dort jemanden trifft, den man kennt, stehen ziemlich gut.

Kaum bin ich drinnen, entdecke ich ein Date von vor 5 Monaten. Sie zeichnete sich dadurch aus, dass sie besonders schlecht küssen konnte. Sie kam zu mir, wir plauderten ein wenig, und dann ging sie wieder.

Zeitgleich kam eine Bekannte mit einer ganzen Mädelrunde. Ich gesellte mich dazu und wir prosteten einander zu. „Blöderweise“ hab ich beim „Prost“ eine erwischt, die nicht zur Runde dazugehörte. Ich hab eine halbe Stunde mit ihr ge-smalltalked, was sich aufgrund der lauten Musik als schwierig erwiesen hat. Dann bin ich zu meiner Bekannten und hab mit ihr eine halbe Stunde getanzt, was das OdB auffällig beobachtet hat.

Es kann einem Mann in einem Club nichts besseres passieren, als mit möglichst vielen ((attraktiven) Frauen) zu reden und auch zu tanzen. Anscheinend löst das bei den anderen Damen Interesse aus. Frei nach dem Motto „Hey, wenn die mit ihm redet und lacht, kann der Typ nicht so schlecht sein“

Danach wieder zum OdB und weiter geplaudert. Ob Sie Eye-IOI zeigte, konnte ich bei dem Licht beim besten Willen nicht ausmachen. Aber sie hielt beim Lachen und Lächeln den Kopf leicht schräg und fuhr sich zwei- bis dreimal mit den Fingern durch die Haare.

Das Thema IOI hatten wir bereits mehrfach. Längerer Augenkontakt und das „zwirbeln“ der Haare sind fast ein todsicheres Indiz für Interesse und Anziehungskraft. Auch wenn sie den Kopf leicht schief hält ist ein Zeichen von Sympathie, das man auch in der Tierwelt beobachten kann. Sie entblößt damit ihren Hals - die verwundbarste Stelle.

Dann kam meine Bekannte und schleifte mich auf die Tanzfläche. Das OdB tanzte ebenfalls mit ein paar Leuten, aber immer mit Blickrichtung zu mir.

Dazwischen kreuzte noch irgendein anderes Mädel auf, dass fragte, ob ich noch zu ihnen rüberkommen wollte. Ich kannte sie allerdings nicht. Muss mich wohl verwechselt haben.

Auch das war super, um das Interesse des OdBs an mir zu steigern. „Da kommen sogar Mädels auf ihn zu und wollen ihn zu sich holen“. Besser geht‘s kaum. Das vermittelt in etwa die Botschaft „Das muss ja wirklich ein interessanter Typ sein“

Nach 3 Songs bin ich wiedr zum OdB und hab sie von ihren Bekannten isoliert, sprich mich zwischen Sie und ihre Bekannten gedrängt. Nicht die feine Art, aber zielführend. Wir haben noch ca. eine halbe Stunde geredet. Dabei hab‘ ich sie immer wieder - rein „absichtlich“ zufällig - berührt: Oberarm, danach Unterarm und Rücken.

Berührungen sind immer ein guter Weg um Sympathie zu verstärken. Man signalisiert ihr damit, dass man ihr näher kommen will und andererseits baut man Anziehungskraft auf und kriegt von Ihr Rückmeldung. Wenn sie die Berührungen nicht als angenehm empfinden würde, würde sie diese abwehren.

Da sie einen guten Kopf kleiner war als ich, musste ich mich, wenn sie mir etwas erzählte, zu ihr runterbeugen. Ich ließ meine Hand an ihrem Rücken. Sie sagte irgendetwas zu mir, was ich aufgrund der lauten Musik nicht wirklich verstanden habe, und sah ihr in die Augen. Sie erwiderte den Blick länger als 3 Sekunden. Ich zog sie zu mir her und küsste Sie.

Kommentare:

  1. Bitte lieber Happymalesingle an ein Glossar denken, da die Abkürzungen nicht immer präsent sind !

    AntwortenLöschen
  2. Auch hier: Nicht alle Frauen finden es super, wenn der Mann zwischendurch mit anderen Frauen tanzt, nicht bei allen löst das Interesse aus.
    Einige verlieren dann auch das Interesse, weil sie erwarten dass der Mann sich Zeit fuer sie nimmt und nicht nebenher Besseres zu tun hat.
    Ich kenne da Einige, bei denen es so ist.

    AntwortenLöschen