Mittwoch, 12. August 2009

Sex beim ersten Date

Gerade eben wurde ich auf Twitter zum Thema Sex beim ersten Date gefragt - ob das okay ist oder nicht. Und was Männer über Frauen denken, die beim ersten Date schon in die Kiste steigen.

Die Antwort darauf ist einfach: Das muss jeder mit sich selbst ausmachen. Um bei der Entscheidungsfindung zu helfen, ein paar Gedanken dazu.

Geht sie mit ihm beim ersten Date ins Bett, scheint bei vielen Männern die Frau für eine ernsthafte Beziehung nicht mehr in Frage zu kommen. „Die treibts ja eh mit jedem“ denken viele Männer. Allerdings kenne ich auch, mittlerweile mehr als 5 Jahre dauernde, Beziehungen, bei denen es gleich am ersten Abend „passierte“. Ob man beim ersten Date schon Sex hat, kann man von zwei Dingen abhängig machen. Nämlich was man voneinander will und wie viel Zeit man miteinander verbracht hat. Nach ein bis zwei Stunden in die Kiste geht in die Richtung Fuckbuddy oder One Night Stand. Hat man einen, bereits mehrere Stunden andauernden, schönen Abend miteinander verbracht und hat in der Früh noch Lust aufeinander, spricht auch nichts gegen Sex beim ersten Date.

Nachdem das erste Date eigentlich nur dazu dient, herauszufinden, ob es überhaupt ein zweites Date geben wird, ist Sex beim zweiten Date auch noch bald genug. Hat man vor, etwas längerfristiges aufzubauen, und wenn es nur diese ominöse Casual Sache ist, kann man die Neugier und Begierde der Frau dadurch schüren, sie eben nicht am ersten Abend ins Bett zu schleifen. Zusätzlich kommt das bei vielen Mädels als „Hey, der hat ja wirkliches Interesse an mir“ an. Und nicht selten passiert es, dass sie einem dann auf der Straße „Hey, was ist jetzt mit Vögeln“ nachschreit.

Somit braucht Man(n) sich nichtmal anstrengen, sie ins Bett zu kriegen. Spätestens beim zweiten. Date hüpft sie von selber hinein.

Andere Frauen wiederum haben sich selbst einen genauen Plan auferlegt, wie weit es bei jedem Date gehen darf.

Egal, wie man es macht, es gibt keine Garantie dafür, es richtig oder falsch gemacht zu haben. Viel wichtiger ist, dass man sich am nächsten Tag im Spiegel selbst in die Augen sehen kann.

Kommentare:

  1. welch einsichten sich doch aus sowas ergeben. danke dafür erstmal :-)

    in meiner (weibchen-) welt funktioniert sex auf der basis, das es
    menschen gibt mit denen man schlafen möchte, und welche bei denen man
    sich das beim besten willen nicht vorstellen kann. meist hat das
    gründe und sollte nicht diskutiert werden - "nein" heißt "nein".
    immer. demenstsprechend ist es mir vielleicht nicht egal, aber
    zumindest wenig ausschlaggebend, beim wievielten treffen es zur sache
    geht.
    darauf wiederum auf bindungs(un-)fähigkeit usw. zu schließen ist m.e.
    sone typische männersache: ob ich mit jemandem zusammen sein will,
    hängt zu 100% von der persönlichkeit des menschen ab. sex beruht auf
    sympathien/chemie (u.a. der nett verbrachte abend), beziehung auf dem
    "gewissen etwas", der verbindung oder lapidar gesagt, dem funken (also
    v.a. die abende danach).
    männer, die eine frau nach einem ons nicht wiedertreffen möchten, weil
    sie "lieber was festes" wollen, sind mir ein rätsel und beleidigung
    zugleich; immerhin glaube ich viel zu bieten zu haben, wenn man(n)
    mich lieber kennenlernen und nicht "nur" vögeln möchte.
    ich für meinen teil melde mich nach "der" nacht, wenn das drumherum
    stimmte. denn, mit den worten eines fb: "gut ficken können ja nun
    viele".

    das mit dem zweiten mal ist wahrscheinlich schon ne sichere sache. es
    sei denn man verkackt es derart wie ein verflossenes (weil abgehaktes)
    odb, und zerstört den guten eindruck vom ersten mal: falsches outfit,
    falsches getue, und ein ganzer schöner abend ist revidiert in richtung
    "okay, nie wiedersehen".
    von daher: nie auf lorbeeren ausruhen, erobern fängt nach dem ersten
    beschnuppern erst richtig an :-)

    soviel von meiner seite, auch wenn ich mich jetzt nicht als
    repräsentativ erachte - zweifelt lieber nicht voreilig, wenn sie am
    ersten abend einen gang hochschaltet... in einem solchen zweifelsfalle
    hilft nett nachfragen. oder "stop!"-rufen.
    denn wie gesagt, und da hat der happymalesingle (btw leo dawn?! was
    ein pseudonym^^) schon recht: ein wenig "neugier und begierde schüren"
    im richtigen moment kann auch nicht schaden.

    AntwortenLöschen
  2. Also sorry, aber ich finde dieses "nach dem zweiten Date geht sie auf jeden Fall mit dir ins Bett" absolut bescheuert. Das mag ja auf einige Frauen zutreffen, aber sicher nicht auf jede. Ich kenne genug Frauen (und ich bin selbst eine), die auch durchaus mehrere Wochen warten, bis sie zum ersten Mal mit jemandem ins Bett gehen.
    Also so rigoros zu sagen "Nach dem zweiten Date kriegst du Sex", ist ja wohl mal völlig falsch. Bitte nicht immer so verallgemeinern bzw. alle Frauen über einen Kamm scheren.
    Sind ja auch nicht alle Männer gleich.

    AntwortenLöschen