Donnerstag, 10. September 2009

Wer bezahlt beim ersten Date?

Am Ende des ersten Dates wird logischerweise die angefallenen Zeche bezahlt. Liest man sich in diversen Datingbörsen die Wünsche und Anforderungen der Frauen durch, so steht dort neben intelligent und humorvoll auch noch großzügig.

Egal wie sehr sie Wert auf Großzügigkeit legt, beim ersten Date wird getrennt bezahlt! Bemißt sie seine Großzügigkeit anhand dessen, ob er beim ersten Date bezahlt oder nicht, ist sie selbst schuld und du suchst dir besser eine Andere, es sei denn, du willst sie permanent aushalten.

Geht's beim ersten Date ans bezahlen greifen beide (!) gleichzeitig zur Geldbörse. Sagt einer der beiden zum anderen "Die Rechnung geht auf mich", dann, und erst dann darf der andere die Geldbörse wieder wegstecken und sich einladen lassen. Manchmal verfallen beide in so einen Unsinn wie "ich zahle das Essen, du die Getränke". Nein! Nicht beim ersten Date! In weiterer Folge darf der Mann die Frau natürlich ausführen und auch einladen und sie darf sie auch einladen lassen. Aber nicht zu oft, sie gewöhnt sich sonst dran ;)

Wartet sie darauf, ob er zum Kellner "wir zahlen getrennt" sagt, bevor sie zur Geldbörse greift, demonstriert sie damit nur schlechtes Benehmen. Liebe Frauen, wir leben im Zeitalter der Emanzipation. Ihr verdient euer eigenes Geld und ihr dürft es auch ausgeben ... auch beim ersten Date ;)

Selbiges gilt übrigens beim Kennenlernen. Lernst du in einem Club oder eine Bar ein OdB kennen, keinesfalls einen Drink ausgeben! Shittest Gefahr! Der Mann sollte sich immer eines vor Augen führen: Er hat es nicht notwendig, eine Frau beim Kennenlernen durch das Bezahlen der Getränke oder des Essens "zu kaufen"!

Kommentare:

  1. Also wenn man einen jmd. in einem Club kennenlernt, ist es eigentlich eine nette Geste,dass der Mann der Frau etwas ausgibt.
    Emanzipation hin oder her, aber lässte die Frau auch vor geschlossener Tür stehen??

    AntwortenLöschen
  2. Gegenfrage: Warum muss er als "nette Geste" für die Anwesenheit von und Unterhaltung mit ihr bezahlen? Läuft sie ihm sonst davon? Auf eine solche Gegenwart verzichtet man(n) gerne.

    Das Aufhalten der Türe ist eine nette Geste, die "Forderung" einen Drink zu bezahlen ist blankes Ausnutzen.

    AntwortenLöschen
  3. Hehe ;) Der happymalesingle wieder :) Ich find man kann dem Mädel ruhig mal nen Kaffee ausgeben ;) Muss ja nicht ständig so laufen.
    Anders herum würde es sich auch echt sehr komisch anfühlen :) Aber ich bin in den Fragen auch kein Profi. Das überlasse ich besser dir ;)

    AntwortenLöschen
  4. Die entscheidende Wortwahl ist "kann man mal". Stimmt. Aber eben nicht beim ersten Date ;) Und warum fühlt sich das umgekehrt komisch an? Ich krieg manchmal mehr als nur einen Kaffee bezahlt ... finde das absolut okay :)

    AntwortenLöschen
  5. Gerade im Club würde ich keiner Frau was ausgeben. Damit senkst du deinen Wert enorm. Wenn sie fragt ist es ein Shit-Test der bestanden werden MUSS. Was ich gerne sage, ist "Ich glaube ich hab heute meine Spendierhosen an. Okay, ich zahle die zweite Runde. Du die erste."

    AntwortenLöschen
  6. Viele Männer geben in Clubs als Anmache Getränke aus, weil sie denken, damit ihre Chancen zu erhöhen. Oder weil sie hoffen, dass Frau irgendwann beschickert genug ist, um sich drauf einzulassen.
    Als Mann einer Frau jedoch nach einer Weile Gespräch was auszugeben, halte ich als Frau für okay. Das zeigt mir, dass er sich gern länger mit mir unterhalten möchte, mindestens noch einen Drink lang.
    Als Frau im Club um einen Drink zu fragen/einen einzufordern ist kein Shittest, sondern schlichtweg ein Zeichen schlechter Erziehung.
    Und beim ersten Date warte ich sehr wohl ab, was er zum Kellner sagt. Allerdings mit meinem Portemonnaie in der Hand.
    Insgesamt solltest du vielleicht einfach mal dein Beuteschema und/oder dein Frauenbild überprüfen. Oder umziehen. Wenn es in Wien nur solche Frauen gibt (und dein Blog/Twitter impliziert das) dann solltest du dir zur Abwechslung mal erwachsene Frauen suchen.

    AntwortenLöschen
  7. Klar :) Solche Frauen findest Du nicht nur in Wien sondern auch andernorts. Face it, "Ihr" Frauen seid einfach so - klar gibt es Ausnahmen, sonst wäre es keine Regel. Die Frauen um die es in meinem Blog geht sind von 25 bis 40, von der Friseurin bis zur Managerin.

    Wenn man(n) sich mit einer Frau unterhalten will, kann man das auf dutzende Arten zeigen. Wenn sie das nur an einem spendierten Drink ausmacht, kann man getrost auf ihre Gegenwart verzichten.

    AntwortenLöschen
  8. Ich denke auch nicht, dass sich Frauen durch ein Getränk oder ein Essen kaufen lassen. Wenn ich nicht interessiert bin, dann lasse ich mich weder auf ein Essen oder ein Getränk einladen.
    So günstig ist meine Zeit und Aufmerksamkeit wirklich nicht zu haben.
    Wenn ich interessiert bin, dann unterhalte ich mich auch ohne spendiertes Getränk, empfinde es aber als nette Geste, eines zu bekommen.

    Ich denke auch nicht, dass ich da so die Wahnsinnsausnahme bin, ich würde behaupten, dass dies auch für den allergrößten Teil meines weiblichen Freundeskreises gilt. Wir verdienen alle genug Geld um uns selber Essen und Getränke auszugeben und und können es uns deswegen leisten, unsere Zeit freiwillig und umsonst mit interessanten Männern zu verbringen...aber eben nur mit den interessanten.

    AntwortenLöschen
  9. Als ich jünger war, habe ich den Spruch: "Ich übernehme die Rechnung!" gehasst, er war mir peinlich. Ich habe es so empfunden, dass Männer versucht haben etwas zu kaufen, respektive sie haben sich im irren Glauben verstrickt, dass ich mich damit kaufen lassen würde. Diese Art von Anmache bewies mir, dass diese Männer uns Frauen für dumm und naiv hielten. Das war vor 20 Jahren. Wie es heute ist, müssen die jungen Leute selber beurteilen.
    Ich persönlich sehe es heute etwas entspannter. Ich habe keine Angst mehr, dass jemand denkt mich mit einem harmlosen Drink ins Bett zu kriegen. Mitlerweile ist mir auch klar, dass es sich oft um eine nette Geste handelt, die man(n) und frau zwischendurch annehmen kann, ohne gleich etwas dahinter zu vermuten.
    Ich bin aber auch der Meinung, dass in den meisten Fällen getrennt bezahlt werden sollte. Auch wenn man in einer Beziehung lebt. (ich meine nicht in einer Ehe, ausser man hat das vorher so geregelt)
    Wenn man weiterhin selber bezahlt, begibt frau/man(n) sich in keine Abhängigkeit. Bei einer evtl. Trennung muss man sich wenigstens nicht vorwerfen lassen, dass er oder sie einem aushalten musste.
    Somit wünsche ich allen weiterhin viel Spass beim Flirten und macht euch das Leben nicht allzu schwer mit Regeln hier und Regeln da. Das Leben ist schon kompliziert genung. Zwischendurch einen Bauchentscheid treffen, das hat noch niemanden geschadet auch wenn er sich im nachhinein als Fehler entpuppt ist das halb so schlimm. Man darf ihn einfach nicht ein zweites mal machen. :-)

    loi

    AntwortenLöschen