Montag, 14. September 2009

Frau Komplimente machen, aber richtig!

Jede Frau hört gerne Komplimente, vor allem über ihr Aussehen und wie toll sie ist. Richtig dosiert  eingesetzt, wird das Kompliment an sich zum größten Ass des Mannes. Du darfst einer Frau jedes Kompliment machen: Über ihre Augen, ihre langen Beine, ja sogar über ihren knackigen Popo, ihre wunderschönen Brüste und ihre Fähigkeiten beim Blasen. Allerdings ist der Zeitpunkt des Kompliments wichtig!

Beim ersten Date rate ich dir, mit Komplimenten ganz sparsam umzugehen. Am besten die Komplimente ganz weglassen. Wieso willst du deinen größten Trumpf gleich zu Beginn ausspielen? Außerdem können Komplimente beim ersten Date als Anbiedern wirken. Heb dir die Komplimente (und den Trumpf) bis zum nächsten Date auf.

Vor allem bei den ersten Komplimenten, die du deinem OdB machst, unbedingt darauf achten, worüber du ihr ein Kompliment machst:

Hat sie z.b. schöne Augen (die im Kopf ;) dann hat sie über ihre Augen schon 1000 Komplimente gehört. Machst du ihr das 1001 Kompliment darüber, reihst du dich in die Schlange der 1000 anderen Schleimer ein. Also verkneif es dir - egal wie sehr dir ihre Augen gefallen.

Sie wird möglicherweise versuchen, dich auf ihre körperlichen Merkmale, auf die sie besonders stolz ist, hinzuweisen. Dabei fallen Sätze wie "Ich hab beim Einsteigen ins Auto immer Probleme mit meinen langen Beinen" oder "Beim letzten Shooting hat der Fotograf ein paar Aufnahmen von meinen schönen Augen gemacht". Bemerkst du ein derartiges "Fishing for Compliments", dann ignoriere es entweder, oder spiele es herunter. Wenn du es geschickt herunter spielst, dann "entwaffnest" du sie damit.

"Fischt" sie z.b. nach einem Kompliment über ihre Augen, kannst du darauf mit "ja, sehen nett aus" antworten. "Nett" ist so ziemlich das schlimmste Kompliment, das man(n) machen kann. Reagiert sie empört über deine Antwort, sag ihr, dass das für dich nicht wichtig ist, gefolgt von einer Aussage wie "Was nutzen mir nette Augen, wenn der Rest dahinter hohl ist?". Damit sagst du ihr gleichzeitig, dass dir der Charakter an einer Frau wichtiger ist. Punkt für dich.

Machst du ihr (dann endlich) ein Kompliment, muss es für sie unerwartet und ehrlich gemeint sein. Und am besten nicht über äußerliche Merkmale, für die sie schon 1000 Komplimente kassiert hat.

Komplimente dürfen nicht übertrieben und schleimerisch klingen. Statt "Du hast so wunderschöne Augen" sag ihr lieber, dass du ihre Augen magst oder ihr gerne in die Augen siehst. Das klingt ehrlicher als irgendwelche Kitsch-Sprüche.

Beim ersten Date sind Komplimente über erotische Körperteile fehl am Platz. Zu diesen Körperteilen gehören vor allem der Hintern und die Brüste. Auch ein Kompliment über den Mund und den Hals kann bei ihr schnell als "zu sexuell" wahrgenommen werden. Auch beim ersten gemeinsamen Tet-a-Tet rate ich von sexuellen Komplimenten ab. Auch hier gilt: Heb' dir deinen Trumpf (Kompliment) für später auf. Du musst nicht gleich dein ganzes Pulver am Anfang verschiessen.

Geübte können Komplimente auch geschickt verpacken, so daß sie erst mal drüber nachdenkt, was du gerade gesagt hast. Ein Beispiel dafür ist "Mit deinem Aussehen bist du von einer attraktiven Frau nicht zu unterscheiden". Das Gemeine daran ist, dass das Gehirn das Wort "nicht" nur sehr schwach warnimmt und sie es wahrscheinlich überhört. Mit einem Lächeln klärst du sie auf und sagst ihr, dass sie nochmal genau hinhören soll. Voila, du hast sie geneckt und ihr gleichzeitig ein Kompliment gemacht.

Wahre Flirtprofis können auch etwas frecher sein. Geübte und selbstbewusste Männer können z.b. "Hey, du hast da etwas am Hintern" sagen. Sie wird in den meisten Fällen "was?" fragen, worauf du mit einem Lächeln "Meine Augen" sagst. Aber Vorsicht, derart freche Komplimente funktionieren nicht bei allen Frauen und sind wirklich nur für geübte und selbstbewusste Flirter.

Zusammengefasst: Dosiere deine Komplimente und überleg' dir gut, wann du welches Kompliment aussprichst. Vermeide Komplimente über das Offensichtliche und heb' dir deine Trümpfe gut auf! Ein Kompliment pro Date ist ausreichend - auch wenn sie darum "bettelt".

Kommentare:

  1. Komplimente macht man entweder gerne, oder man(n) lässt es einfach bleiben. Dafür gibt es keine Anleitung. Etwas weniger Kopf dafür mehr Herz ist hier der deutlich bessere Ratschlag!

    AntwortenLöschen
  2. Auf innere Werte bezoge Komplimente sind aufgrund vorkommender Mißverständnisse (siehe drittletzer Absatz) die wahre Herausforderung.
    Die Regeln gelten jedoch auf dieser Ebene auch. Toller Beitrag!

    AntwortenLöschen
  3. wobei ich in einem punkt zustimmen muss: ich bin es auch müde, "einfach so" komplimente zu bekommen. ich will sie mir gerne verdienen - is natürlich date-abhängig (ob man die gelegenheit dazu bekommt oder nicht). aber beim ersten finde ich es auch immer eher erschreckend; wenn der typ schon so leicht von mir zu begeistern ist, gehört er meist zu der sorte mann, die ich mal eben so zum frühstück verspeise.
    Dabei auch zu beachten: den Unterschied zwischen "gerne Komplimente machen" und "inflationär Komplimente machen". "Gerne" zeugt von Charme, "inflationär" von wenig Konversationskunst.

    AntwortenLöschen